Pages Navigation Menu

Hotel Adriana - Alleghe 1000m in riva al lago - Dolomiti

Sunrise on the Queen

Mehr

EPIPHANY EVENT 2018

Mehr

CENTENARY OF THE FIRST WORLD WAR 1914 – 1918

CENTENARY OF THE FIRST WORLD WAR 1914 – 1918 

TRINCEA 

http://www.centenario1914-1918.it/2014/12/30/centenario-prima-guerra-mondiale-avviso-pubblico-per-la-selezione-di-iniziative-culturali-commemorative/

Mehr

RALLY DOLOMITI HISTORIC

RALLY DOLOMITI HISTORIC

DOLOMITI REVIVAL 2014

“UN RALLY UNA VACANZA!!!”

Return the slogan “A Rally, a Holiday” to present the third edition of the event scheduled in Alleghe! We wait the protagonists of Triveneto Championship and Trophy Three Regions, the crews from the rest of Italy. – Alleghe (BL), March 19, 2014 – New date for the Historic Rally Dolomites anticipates that approximately one month compared to last year: the 2014 edition of the event will run from Belluno high indeed in the days 30th and 31st on May 2014. Others find it in Dolomites Rally Section.

HISTORIC RALLY DOLOMITES, REVIVAL DOLOMITES DOLOMITES DELTA LEGEND:

It ‘ s decided the date of submission of the Historic Rally Dolomites, Revival Dolomites Dolomites Delta Legend. For the occasion BOTOL Car Service will inaugurate its facilities in Location Valcozzena and there will be a party with everyone. The events are diverse and including the “Car Wash” with girls that will show during the car wash, music, exhibition of wonderful racing cars etc… More news will be transmitted later.

http://www.dolomitimotors.com/

Mehr

BOATS ILLUMINATE AND FIREWORKS

Mehr

Dolomiti World Heritage

Die “World Heritage Committee” hat offiziell die Dolomiten in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe eingetragen. Die Entscheidung über den Antrag durch den italienischen Staat eingereicht wurde einstimmig von den 21 Mitgliedern der UNESCO aufgenommen, der in Sevilla Freitag, 26. Juni, 2009. Die Verkündigung hat die italienische Delegation von Giuseppe Moscato UNESCO und der Minister für Umwelt Stefania Prestigiacomo Leitung unterstützt. Im Speisesaal auch Vertreter der Provinz Belluno, der Projektleiter.

AKTIONÄRE 231 tausend Hektar HEIGHTS

Neun Gebirgsgruppen für einen “totalen Erweiterung der 142 000 Hektar, plus weitere 85 000 Hektar” Pufferzonen “, für eine Gesamtmenge von 231 000 Hektar zwischen den Provinzen Trient, Bozen, Belluno, Pordenone und Udine aufgeteilt: Dieser die neue Eigenschaft der “Menschheit”, wie sie von der UNESCO am 26. Juni eingestellt in Sevilla. Sie sind Teil der Gruppe durch Pelmo und Croda da Lago, in der Region Venetien, zwischen Cadore und Zoldano Ampezzo, Marmolada-Massiv, zwischen dem Trentino und Veneto, die den höchsten Gipfel in den Dolomiten (3.343 Meter) und den Gletscher bedeutende beinhaltet gebildet die Gruppe von der Pale di San Martino, Pale di San Lucan und Belluno Dolomiten, vor allem in der Region Veneto, sondern auch in Trentino gebildet, bildete die Gruppe durch die Friuli Dolomiten und Übersee Piave, die östlichste, zwischen den Provinzen Friaul unterteilt Pordenone und Udine, die Northern Dolomiten, Südtirol und Veneto zwischen und einschließlich der gezackten Cadini, den weißen Sextner Dolomiten, der strengen Dolomiti d’Ampezzo, den lunaren Dolomiten Fanes Sennes und Prags die Puez-Geisler, die alle in im Gebiet von Südtirol, jetzt ein wunderschöner Naturpark, die Gruppe durch den Schlern, Rosengarten und Latemar gebildet, an der Grenze zwischen Südtirol und Trentino, die Brenta-Dolomiten, dem westlichsten, wo er heute noch lebt der Braunbär, die alle in Trentino , River of Leaves, einer außergewöhnlichen Schlucht, einzigartig in der Welt, wo Gesteinsschichten vielen verschiedenen Farben und viele Fossilien von prähistorischen Tieren machen es möglich, “lesen” wie ein Buch öffnete die geologische Geschichte der Erde. Die Anwendung der Dolomiten hatte in Spanien starke positive Meinung in den letzten Wochen durch die IUCN (International Union for Conservation of Nature), die “internationale Agentur in der ersten Instanz und Anwendungen von natürlichen UNESCO untersuchen Ausdruck kam. Bisher in Italien die Anerkennung als natürliche Ressource wurde nur zu den Äolischen Inseln zugeordnet

Mehr